Meal Prep – Der neue Trend

Meal Prep – der neue Trend

Einfach, leicht gesund –  Einmal kochen und mehrmals genießen!!

Du willst vital bleiben, hast aber keine Zeit?  Du willst dich gesünder ernähren, bist aber den ganzen Tag unterwegs?

Dann ist Meal Prep genau das richtige für Dich!

Was bedeutet Meal Prep

Meal Prep bedeutet einfaches Zubereiten, man kann auch sagen Vorkochen auf eine andere Art. Der neue  Name kommt aus der USA.  Weg von Snacks, Fertiggerichten und Fast Food. Wir bereiten uns unser Essen schmackhaft zu und lernen wieder uns bewusster zu ernähren. Du hast immer etwas dabei, so kommst Du nicht in Versuchung etwas Schlechtes zu essen und Dein Heißhunger oder die Fressattacken bleiben aus.

Ernährungsprobleme und Übergewicht bekommst Du wieder in den Griff, denn wie Du bereits weißt schaden Fertiggerichte, zu viel  Zucker,  Essen unter Stress, Deiner Gesundheit.

Meal Prep

Die Basis bei Meal Prep sind pflanzliche Lebensmittel, viel Obst, Gemüse, Kartoffeln, Vollwertreis, Getreide

Aber auch  Pseudogetreide wie Quinoa, Amaranth, Bulgur können verwendet werden. Dazu kommt Hirse, CousCous, Hülsenfrüchte und Salate. Dies wird ergänzt mit Eiern, Fleisch, Geflügel und Fisch.  Die Eier werden gekocht, das Fleisch, Geflügel und der Fisch wird gegart denn so sind sie länger haltbar.

Du darfst selbst entscheiden was Du gerne essen möchten und kannst Dir dann die entsprechende Mahlzeit selbst zubereiten. Die Grundnahrungsmittel wie Kartoffeln, Vollwertreis, Vollwertnudeln, Quinoa, Butter, Öl, Gewürze  solltest du immer im Haus haben.  An dem Tag an dem Du Zeit hast kaufst du die frischen Lebensmittel für mehrere Tage dazu ein.  Ich empfehle Dir aber immer etwas TK-Gemüse in der Truhe zu haben. Das Tiefkühlgemüse ist frisch und so hast Du auch immer Gemüse auf Vorrat im Haus.

Du kannst Dir Dein Essen zum Beispiel am Sonntagabend für drei Tage organisieren, bist Du ein geübter Koch geht das sogar für eine Woche lang.

Das Rohkost-Gemüse wird in größeren Mengen geschnitten, in Boxen verpackt und kühl gestellt. Die Kartoffeln, Reis, Quinoa oder sonstigen Beilagen werden gekocht und später als Salatbeilage oder schnelles Pfannengericht verwendet. Die Eier kochst Du Dir am besten gleich im 6er Pack und bewahrst sie im Kühlschrank auf. Fleisch und Geflügel wird in Kokosöl oder Ghee Butter in größeren Mengen gebraten und so kannst Du Deine Mahlzeit schnell zubereiten.

Die Hülsenfrüchte kochst Du auf Vorrat.

Deine Mahlzeit ist einfach und schnell fertig, denn Du musst nicht mehr kochen sondern nur erhitzen, mischen oder anrichten.

 

Ideale Lebensmittel für Meal Prep sind:

  • Lebensmittel, die lange haltbar sind und auch ohne Kühlschrank nicht schlecht werden wie Gemüse, Hülsenfrüchte und Getreide
  • Speisen, die beim Wärmen nicht an Qualität verlieren, wie Gemüsesuppen, Hülsenfrüchte, Sauerkraut, Eintöpfe.
  • Speisen, die gut kombiniert werden können, wie gegartes Gemüse, Salat, Kartoffeln, Quinoa, Vollwertreis, Vollkornnudeln, Hähnchenbruststreifen.
  • Beilagen, die schnell gekocht sind wie Kartoffeln, CousCous, Bulgur, Quinoa, Nudeln, Reis, Getreide
  • Frische Zutaten, die für die notwendigen Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine sorgen wie Kräuter, Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln, Avocados, Beeren, Bananen, Äpfel, Champignons…

 

Siehe dir hier Ernährungspläne zu MealPrep an!