Schwangerschaft – Die ganzheitliche Vorbereitung

Schwangerschaft – Die ganzheitliche Vorbereitung

Während der Schwangerschaft ist die richtige Ernährung ganz besonders wichtig. Schließlich sollen nicht nur eine Person, sondern gleich zwei Personen gut versorgt werden. Du solltest dir allerdings bereits vor der Schwangerschaft, bei der Kinderplanung Gedanken um deine Ernährung machen. Es ist nie zu spät damit zu beginnen.

In vielen Kulturen bereiten sich die Eltern schon lange vor der Empfängnis auf die Schwangerschaft vor. Sie möchten der Seele, die geboren wird, eine reine Umgebung und eine glückliche Familie schenken. Sie überdenken bisherige Lebensgewohnheiten und ändern sie gegebenenfalls. Auch geistig stimmt sich das Paar ein, um mit der Seele des künftigen Kindes zu kommunizieren und es in ihre Familie einzuladen.

Bei uns in der westlichen Welt regelt man eher die organisatorischen Dinge, wie Erziehungsurlaub, Mutterschaftsgeld, Kinderzimmer planen, Kindertagesstätte suchen.

 

gesunde ernährung in der schwangerschaft

 

Schwangerschaft – die Vorbereitung

Ich möchte Dir ein paar Beispiele aufzählen, wie Du Dich aus ganzheitlicher Sicht auf die Ankunft eures Babys vorbereiten könnt:

  • Stressmanagement: Lerne bereits vor der Schwangerschaft mit Stress umzugehen und ihn abzubauen. So kannst du nach der Geburt viel gelassener in Stresssituationen sein, denn ein Säugling kann anfangs viel Stress verursachen.
  • Kommunikationsfähigkeit verbessern: Lerne mit deinem Partner zu kommunizieren, so kannst du Konflikte besser und schneller lösen. Das kann schon lange vor der Schwangerschaft optimiert werden. Zu unnötigen Spannungen muss es gar nicht erst kommen.
  • Eigene Konflikte lösen: Versuche Deine Konflikte zu lösen und mit deinen Problemen entspannter umzugehen. Denke positiv und verändere Deine Sichtweise. Finde Dein inneres Gleichgewicht. Nur wenn Du glücklich, zufrieden und gesund bist, kannst Du es an Deine Familie und an Dein Baby weitergeben.
  • Meditation: Mediation hilft Dir Dich selbst zu finden und Deine Gedanken zu kontrollieren. Regelmäßige Meditation stärkt, gibt innere Kraft und Ruhe. Meditation verhilft auch zu einer leichteren Geburt.
  • Lebensstil verändern: Durch einen Kinderwunsch macht man sich oft grundsätzlich Gedanken über seinen Lebensstil. Als Eltern sollte man aufhören zu rauchen und auf Alkohol verzichten. Auch Koffein und Zucker sollte reduziert werden. Es wäre ein guter Einstieg seine Ernährung umzustellen.
  • Entschlacken: Eine Ernährungsumstellung sollte bereits einige Monate vor der Schwangerschaft erfolgen. So wird der Körper bereits sanft entschlackt. Zusätzlich empfehle ich eine Darmreinigung oder Entsäuerung durchzuführen. Aber auch diese sollte einige Monate vor der Schwangerschaft erfolgen. Während der Schwangerschaft sollten keine Entsäuerungsmaßnahmen mehr durchgeführt werden, da sie sich auf das ungeborene Baby negativ auswirken würden.

Erfahre mehr über das Thema „Schwangerschaft“: