Stoffwechsel – Was ist das?

Stoffwechsel – Was ist das?

Stoffwechsel (Metabolismus) ist der Oberbegriff für sämtliche im Körper stattfindende biochemische Reaktionen.

Die Stoffe werden nicht gewechselt sondern aufgenommen und über zahlreiche biochemische Vorgänge in solche Stoffe umgewandelt, die der Körper für seine persönlichen Zwecke nutzen kann.

Bei diesen Vorgängen entstehen in der Regel auch Abfallstoffe, die man als Stoffwechelabfallprodukte bezeichnet. Können diese aufgrund einer Überlastung der Ausscheidungsorgane nicht ausgeschieden werden, dann werden sie in Form von Schlacken im Körper an verschiedenen Stellen eingelagert.

Stoffwechselprozesse

Es gibt zwei große Stoffwechselprozesse:

  • Atmung (Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe in der Lunge)
  • Ernährung (Aufnahme von Nahrung, Verwertung der Makro- und Mikronährstoffe, Abgabe von Abfallprodukten)

Was ist Glucose-Stoffwechsel?

Glucose wird als Brennstoff in unserem Körper benötigt um für die Energieerzeugung aller Zellen. In der Zelle finden eine Vielzahl biochemischer Reaktionen statt, die der Zelle die notwendige Energie liefert. Dabei oxidiert Glucose mit Sauerstoff. Die daraus entstandenen Endprodukte sind Wasser, Kohlendioxid und Energie.

Was ist der Fett-Stoffwechsel?

Bei dem Fettstoffwechsel handelt es sich um die Verdauung und Resoption der Fette und den Transport der Fette durch unseren Körper. Es finden alle notwendigen biochemischen Reaktionen statt um Fett in Energie umzuwandeln. Diese Energie wird entweder direkt aus den Fettsäuren oder über die Umwandlung zu Glucose und Ketonkörpern gewonnen. Es werden Fette als Speicherfett eingelagert oder unser Körper verwendet sie für den Aufbau der Zellmembran, für die Gallenflüssigkeit oder zur Herstellung der Hormone. Bei erhöhten Cholesterinwerten handelt es sich meistens um eine Fettstoffwechselstörung.

Der Aminosäure-Stoffwechsel

Hier werden die mit der Nahrung eintreffenden Proteine verarbeitet, die biochemischen Reaktionen finden im inneren der Zelle statt damit aus den einzelnen Aminosäuren körpereigene Proteine aufgebaut werden können. Beim Aminosäurestoffwechsel entstehen Harnstoffe und Harnsäure.

Der Eisen-Stoffwechsel / Calcium-Stoffwechsel

Diese Stoffwechsel regeln die Aufnahme, Verteilung, Verarbeitung und Speicherung von Eisen und Calcium im Körper.

Hier gehts zur nächsten Seite mit dem Thema: Anregung Stoffwechsel