Fleischersatz Vegan

Alternative zu Fleisch

Wir alle kennen die Skandale über Fleisch, Fisch, Eier, BSE, Maul-und Klauenseuche bei Schweinen usw. Gibt es einen Fleischersatz – Vegan?

Was kann man heute noch mit gutem Gewissen essen?

Ich möchte euch die Alternativen , den Fleischersatz Vegan, wie die Süßlupine, Soja und Tofu vorstellen.

Die Süßlupine ist ein wahres Eiweißwunder und daher optimal für die vegetarische oder vegane Ernährung geeignet. Sie enthält über 40 Prozent an hochwertigem Protein mit allen essenziellen Aminosäuren sowie ungesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe und die Mineralstoffe Kalzium, Eisen und Magnesium. Außerdem hat sich als heimische Pflanze einen günstigen ökologischen Fußabdruck. Die Süßlupine ist ein ganz besonderer Vertreter, ist deutlich proteinreicher als Fleisch, Fisch und Milchprodukte. Sie enthält je nach Art etwa 36 bis 40 Prozent Gesamteiweiß, darunter alle acht essenziellen Aminosäuren, vor allem auch in Getreide seltenes Lysin. Deswegen sollte die Lupine regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. In dem Buch „Vegan kochen mit Lupine“ von Christian Wenzel sind 55 leckere Rezepte mit der Süßlupine beschrieben.

Fleischersatz Vegan

Natürlich spreche ich hier von fair produziertem Bio-Soja.

Seit über 400 Jahren gilt die Sojapflanze als „heilig“, sie ist in Asien ein Grundnahrungsmittel. Zu uns kam sie erst in den 60er Jahren. Soja ist eine Hülsenfrucht (Pflanzliches Eiweiß) und sie wächst in nur 100 Tagen an der einjährigen strauchigen Sojapflanze. Deutschland importiert alleine 14 Millionen Tonnen im Jahr. Sie wird als Mehl, für Fleischersatz, Milch, als Quark, für Soßen, zu Öl, sogar als Kaffeesorrugart verwendet.

Tofu (Sojakäse) ist leicht verdaulich, bekömmlich, kalorienarm, cholesterinfrei und reich an hochwertigem Eiweiß. Gedämpft, frittiert, gegrillt und gebraten lässt es sich zu Schnitzel, Burgern, Klößen oder Pastafüllung verarbeiten. Ob deftig oder süß, Tofu schmeckt als Salat, Brotaufstrich und als Dessert. Die Grundlage für Tofu bildet Sojamilch, die aus eingeweichten Sojabohnen gewonnen wird.

Tofu enthält neben Eiweiß 15,7 g. pro 100g., wenig Fett und Kohlenhydrate, sehr viel Eisen, Magnesium, Kalium, Nikotinsäure, Kupfer, Calcium, Zink und Phosphor, sowie etwas Folsäure, Vitamin B1, B2 und B6.

Als Eiweißversorgung ist Soja aber auch die Lupine eine sehr gute Alternative zu Fleisch. Soja und Lupine kann die Eiweißversorgung des Menschen sicherstellen, eine halbe Tasse Sojabohnen liefern etwa soviel Eiweiß wie ein 150 Gramm Steak.

Hier gehts zur nächsten Seite mit dem Thema: Margarine oder Butter – Was ist gesünder?