Fressattacken vermeiden

Hungrig oder nicht ?

Wie man merkt,  wann man wirklich hungrig ist

Wenn wir essen, tun wir es, weil wir glauben, Hunger zu haben. Ob wir aber auf den echten Hunger reagieren oder nur auf ein Verlangen essen, ist oft nur schwer zu unterscheiden.

Hunger ist ein Schwächezustand, der durch Mangel an Nahrung ausgelöst wird. Der Körper sendet Signale aus, dass mehr Energie benötigt wird.

Appetit oder Lust auf Essen das können wir oft nicht mehr unterscheiden. Wir nehmen nicht mehr wahr, was unser Körper verlangt.

Ich möchte Dir helfen, wie Du die Fressattacken vermeiden kannst. Wenn wir ehrlich sind, dann stellen wir fest, dass wir oft nur aus Appetit oder Lust essen. Wir müssen den Unterschied zwischen Hunger und Lust wieder erkennen lernen und nur dann essen wenn wir auch Hunger verspüren.

Was oder welche Situation führt zu Appetit oder Lust nach Essen?

  • Wenn wir mit verlockenden Speisen in Berührung kommen
  • Wenn wir keine ausreichende Vielfalt von Geschmacksrichtungen bekommen haben
  • Wenn uns irgendein Ereignis aus der Fassung gebracht hat
  • Wenn wir Langeweile haben
  • Wenn wir Durst haben

Was müssen wir tun, um den Unterschied zwischen Hunger und Appetit festzustellen?

Stell dir selbst die Frage wann du zuletzt eine vollständige Mahlzeit gegessen hast. Wenn dies innerhalb der letzten 2-3 Stunden der Fall gewesen ist, dann ist das Gefühl, dass wir verspüren sehr wahrscheinlich kein Hunger. Überlege, ob irgendetwas geschehen ist, was Dich niedergeschlagen oder aus der Fassung gebracht hat. Hast Du Langeweile oder hast du eine verlockende Speise irgendwo gesehen? Hast du Durst ? Mach Dir Dein Essensverhalten bewusst.

Du kannst dein Frustessen bewältigen, indem du mehr Abwechslung in deine Speisen bringst. Verzögere das Frustessen um 10 Minuten und beschäftige Dich stattdessen mit einem interessanten Buch. Du wirst feststellen, dass Du Dein Hungerproblem auf eigene Art gelöst hast, weil das Buch uns so abgelenkt hat, dass der Appetit keine Chance mehr hatte.  Male eine Tabelle mit vier Spalten: „Wochentag“, „Zeiten, zu denen ich das Verlangen nach Essen hatte“, „10 Minuten aufgeschoben“, „Tätigkeit aufgenommen“. Diese Tabelle macht Dir bewusst, wie häufig du Appetit verspürst. Wir können etwas dagegen unternehmen und wir werden Aktivitäten lernen, die uns helfen, das Essen zu vergessen. Nur so lernen wir, unser Wunschgewicht zu erreichen und auch es zu halten. Wenn wir unser Essverhalten nicht ändern, wird unser Wunschgewicht nur von kurzer Dauer sein.

Hier gehts zur nächsten Seite mit dem Thema: Nichts passiert – Stillstand beim Abnehmen