Gesundes Wasser trinken

Warum trinken so wichtig ist

Wasser gestaltet unser Leben, denn unser Körper besteht zu 65-70% aus Wasser. Unsere Gesundheit hat sehr viel mit Wasser zu tun. Alle inneren Organe haben den höchsten Wasseranteil von mindestens 70 Prozent. Wir trinken oft zu wenig und qualitativ schlechtes Wasser.

Ohne Nahrung hält es der Mensch wochenlang aus (z.B. Heilfasten), ohne Wasser aber nur ein paar Tage. Die Nieren scheiden Harnsäure und Harnstoff aus. Diese müssen in Wasser gelöst sein, sonst würden wir durch die Abfallprodukte des eigenen Körpers vergiften. Ist nicht genügend Wasser zum Ausscheiden vorhanden, kann es zur Bildung von Nierensteinen kommen. Deshalb solltest Du viel gesundes Wasser trinken.

Für den Stoffwechsel unerlässlich, denn Wasser führt mit dem Blut den Zellen Nährstoffe und Sauerstoff zu. Wasser hilft durch Schweißabsonderungen den Körper zu kühlen. Die Lungen benötigen Wasser, um feucht zu sein, damit sie Sauerstoff aufnehmen und Kohlendioxid ausscheiden können. Alleine durch das Ausatmen verliert man täglich ½ Liter Flüssigkeit. Viel gesundes Wasser trinken ist eine Grundvoraussetzung bei der Abnahme, denn wir müssen unserem Körper die Möglichkeit geben, das Fett auszuscheiden.

gesundes wasser trinken

Was passiert wenn wir zu wenig trinken?

Der Körper hält Wasser zurück, wenn wir nicht genügend trinken. Wasseransammlungen lassen sich also vermeiden.

Schon der Verlust von 1-2 % Körperflüssigkeit führt dazu:

  • Unser Blut wird dicker, dadurch muss unser Herz mehr leisten
  • Kopfschmerzen treten auf

Der  Verlust von 3-4 % bedeutet:

  • Unsere Leistungsfähigkeit lässt nach und unsere Lebensenergie sinkt um bis zu 20 Prozent !! Nicht nur die körperliche sondern auch die mentale Ebene
  • Es führt zu Ermüdungserscheinungen

5-6 % Verlust führt zu:

  • Gereiztheit, Aggressivität
  • Können Kraftlosigkeit und starke Krämpfe mit sich bringen

Und 8 % und mehr 

➔ sogar den TOD

 Wasser spielt bei vielen Stoffwechselvorgängen in unserem Körper eine elementare Rolle.

Als Maßstab:

30 ml Wasser pro Kilo Körpergewicht

Wie sind die optimalen Abstände des Trinkens über den Tag verteilt?

Das Trinken am Morgen ist am wichtigsten, am besten bereits vor dem Frühstück 2 Gläser lauwarmes stilles Wasser trinken. Man sollte bereits ½ Liter getrunken haben bevor man aus dem Haus geht.

Unser Leitungswasser wird ständig geprüft (über 2000 Stoffe), aber das sind nicht alle, Hormone, Medikamentenrückstände bekommt man nicht raus. Das Problem beim Leitungswasser ist das Stagnationswasser, d.h. das Wasser steht in Leitungen, die 30 Jahre und älter sind, auf dem Weg bis zum Haushalt wird viel „Dreck“ aufgenommen. Wenn ihr Leitungswasser trinkt, lässt es so lange laufen, bis es eiskalt wird! Dann ist das Stagnationswasser weg.  Die Versorger tun ihr Bestes, aber sie haben es nicht mehr im Griff. Wasser ist der Magnet, je sauberer das Wasser ist, desto mehr „Giftstoffe“ kann es aufnehmen und den Körper reinigen.

Wie kann ich mit Wasser die Leistungsfähigkeit erhöhen?

Trinkt man zu wenig, so dass die Schlacken nicht ausgeschieden werden können, lagert der Körper diese in den Gelenken, im Rücken, in den Schultern oder an sonstigen Stellen im Körper ab. Es geht um unser Wohlbefinden, unsere Fitness und unsere Vitalität. Die Gesetze der Natur und der Biologie kann man nicht brechen. Geben wir unserem Körper die Menge an Wasser, die er benötigt, sind wir spontaner, vitaler, wacher und voller Energie. Durch besseres Wasser regeneriert sich unser Körper wesentlich schneller! Gutes Wasser schafft Abhilfe bei unseren Gelenkproblemen, Rückenproblemen, Arthrose usw.

Hier gehts zur nächsten Seite mit dem Thema: Der dreiteilige Tageszyklus